Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung

Referenzen & Kommentare unserer Kunden

Engel-Sicherheitstraining unter dem Motto „Starke Kinder behaupten sich“ : Meine persönliche Bewertung

Die absolut professionelle Vorbereitung und Durchführung sowie das kompetente Erscheinungsbild der Trainer beeindruckte schon am ersten Tag, als mein Sohn nach Kindergartenausflug und Schwimmkurs 2 Stunden durchhielt, an den folgenden Tagen sogar ca. 6 Stunden ohne Probleme. Des Weiteren wurden alle 28 Kinder mit Namen angesprochen, Beispiele an bedrohlichen Situationen und deren Bewältigung wurden praxisnah im Rahmen von Rollenspielen verdeutlicht, verinnerlicht sowie Handlungsgrundsätze aufgestellt. So z.B. für jedes(!) Kind ein eigenes Szenario. Schwer beeindruckt waren die "Bäume" (s.h. die sich ruhig verhaltenden Eltern im Hintergrund), als ein Junge von etwa 6 Jahren durch eine exzellente Technik Andre`s binnen kaum 5 Minuten eine 8-stellige Telefonnummer seines Vaters erlernte! Am Ende standen kleine aber durchaus schwierige Tests, wo die Kleinen u.a. besonderen Verlockungen wie Gummibärchen wiederstehen mussten, welchen die Kinder praxisnah zu bestehen hatten und zur Freude aller weitgehend bestanden haben. Anschließend gab es dann eine Urkunde für jedes Kind.

Aber nicht nur die Kinder kamen über sehr interessant und spielerisch gestaltete Stunden der "Übungen" zu damit verbundenen Einsichten und Abwehrtechniken sondern auch die Eltern wurden für die heftigeren Themen wie z.B. der Blick auf die Wirkung eigener Erziehungsmethoden, Mobbing, Drogen bis hin zur Pädokriminalität, parallel und separat zu den Kindern, mit sehr hilfreichen Informationen versorgt. Also auch hier von Definition über die oft erschütternde Realität unserer Zeit bis hin zur Prävention und Hilfe alles geboten. Schon deswegen ist dieser Kurs auch für Eltern kleinerer Kinder resp. aller Erwachsenen guten Willens meines Erachtens nicht nur sehr empfehlenswert sondern ein Muß. Auch war unser Bennopolis mit seinen örtlichen Gegebenheiten samt Tiefgarage ein perfekter Veranstaltungsort.

Sicher auch durch die Zusammengehörigkeit zu unserer Kirchengemeinde hatten Eltern und Kinder von Anfang an ein sehr offenes Verhältnis und besonders belastende Probleme wie das Mobbing in der Schule wurde ohne Scheu von Eltern aber auch von einigen durchaus belasteten Kindern angesprochen, was nun auch zur Hilfestellung führen kann und wird. Besonders Erwähnenswert ist, daß (mind.) einem massiv gemobbten Kind durch den Wechsel an den St.-Benno Hort geholfen wurde und das (unser) christliche(s) Leitbild auch hierin seine volle Bestätigung findet.

Schlussentlich muß erwähnt werden, daß André uns und unsere Kinder nach dem Kurs nicht einfach "abhakt" sondern auch weiterhin bei Problemen Hilfe anbot. Speziell seine Methode zur effektiven Bekämpfung vom (für andere Stellen eher schwer greifbarem) Mobbing in der Schule ist ihm ein besonderes Anliegen und so manch einem von uns kann dies zum Segen werden.

In meinen Augen ein Mann (samt professionellem, psychologisch bis hin zum kriminalistisch geschultem Team) mit gelebtem Idealismus zum Schutze von Kindern wie Erwachsenen, wo der Maximalprofit durchaus nicht im Vordergrund steht!

Für mich steht fest – wir sehen uns in 2 Jahren wieder! Alexander freut sich schon jetzt auf seinen Kurs beim Engel-Sicherheitstraining.

Mit den besten Grüßen und Wünschen

D. Brandhof

Sehr geehrter Herr Engel, wir danken für das wertvolle Sicherheitstraining letzte Woche in Eppelheim.

Was das Training auszeichnet ist vor allem die Art und Weise, wie Sie die Inhalte sowohl an die Kinder als auch an die Eltern kommunizieren. Das ständige Wechselspiel zwischen direkter und indirekter Ansprache, die "über-Bande"-Kommunikation an uns Eltern, die uns stark in die Pflicht nimmt und an unsere Rolle und unseren Auftrag erinnert und das immer altersgerechte Erklären an die Kinder machen das Training zu einem der effektivsten Lernerlebnisse.

Vielen Dank und bis zu einem nächsten Mal

Dr. Mario Stephan

Kleine und große Engel - Sicherheitstraining (Artikel zum Sicherheitstraining)

Bücherwurm-Grundschule am Weiher

Lieber Herr Engel, liebe Frau Best, sie schickt der Himmel!
Nur ein Engel und eine Fee können den Kindern mit solchem Humor, Ehrlichkeit und auch Disziplin in so kurzer Zeit näher bringen, wie man sich in bestimmten Gefahrensituationen zu verhalten hat, dass auch die Kinderseele unberührt bleibt.

Sie schafften es zu unserem Kind mit Herz und Seele durchzudringen und ihr Schutzmechanismen beizubringen, die sie heute im tagtäglichen Leben umsetzen kann.
Unser Kind hat sich in ihrem Training in keinster Weise verängstigt, gedemütigt oder ausgeschlossen gefühlt. Sie haben es geschafft unserem Kind die schmale Gratwanderung zwischen Gut und Böse näherzubringen, was auch wir Eltern erst einmal lernen mussten.
Ihre Arbeit sollte jedes Kind, an jeder Schule, in jeder Klasse, jedes Jahr absolvieren dürfen.
Denn sie retten Kinderseelen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen, Herr Engel, und auch bei Ihnen, Frau Best (die Fee), für ihre außerordentliche, unbezahlbare Arbeit!
Das Leben ist schön und wir kommen wieder!!!

Fam. Seifferth und Nele

Lieber Herr Engel, auf diesem Weg danke ich Ihnen von ganzem Herzen für das Sicherheitstraining! Zwar war ich selbst nicht dabei, mein Mann und unser Sohn Christian waren aber überaus begeistert davon. Allein schon die Tatsache, dass Christian (der zurzeit in einer "Stubenhockerphase" steckt und sich ungerne auf Unbekanntes einlässt) am Samstag und Sonntag nicht, wie sonst üblich, über das relativ frühe Aufstehen und Außerhausgehen gemeckert hat, hat mir ohne Worte gezeigt, dass er wirklich gerne an Ihren Training teilgenommen hat. Und gestern Abend hat er zu mir gesagt:"Seit dem Sicherheitstraining habe ich fast gar keine Angst mehr im Dunkeln!" (Da hatte ich ja schon kleine Freudentränchen in den Augen.) Und das will bei ihm wirklich was heißen!!! Denn wir selbst konnten ihm bis dahin seine überdurchschnittliche Furcht mit aller Liebe, viel Verständnis und Gesprächen nicht bis auf ein gesundes Maß nehmen.
Christian weiß jetzt viel besser, wie er sich in welchen Situationen zu verhalten hat, und dafür danke ich Ihnen! Das bei Ihnen Erlernte werden wir mit ihm in Abständen wiederholen, damit es nicht in Vergessenheit gerät. - Die Fühl-O-Meter hängen bei uns am Kühlschrank und werden stets aktualisiert, von uns allen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch für Ihre heutige E-Mail, die angehängten Info-Dateien (die wir in den kommenden Tagen ausführlich studieren werden) und die Zugangsdaten für Ihren Login-Bereich.

Abschließend noch eine Bitte von meinem Mann: Es wäre nett, wenn Sie uns den Link für die von Ihnen erwähnte Internet-Überwachungssoftware übersenden möchten. Wir werden es genauso handhaben, wie von Ihnen empfohlen (nur Stichwortsuche; wir möchten nicht Christian selbst kontrollieren, sondern nur, ob ihm jemand etwas Böses will).

Ich wünsche Ihnen alles Gute und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg!

Corinna Poremba

Sehr geehrter Herr Engel, wir danken für das wertvolle Sicherheitstraining letzte Woche in Eppelheim.

Was das Training auszeichnet ist vor allem die Art und Weise, wie Sie die Inhalte sowohl an die Kinder als auch an die Eltern kommunizieren. Das ständige Wechselspiel zwischen direkter und indirekter Ansprache, die "über-Bande"-Kommunikation an uns Eltern, die uns stark in die Pflicht nimmt und an unsere Rolle und unseren Auftrag erinnert und das immer altersgerechte Erklären an die Kinder machen das Training zu einem der effektivsten Lernerlebnisse.
Vielen Dank und bis zu einem nächsten Mal.

Dr. Mario Stephan

Liebes Team EST, eure Arbeit ist in der Tat unbezahlbar. Euer Lehrgang ist eine unter Umständen lebensrettende Einrichtung/Bereicherung für alle Kinder und ihr solltet an den Grundschulen, 4. Klasse (gerade vor dem Wechsel an eine weiterführende Schule) ein Pflichtlehrgang sein! Wir empfehlen euch weiter! Im Übrigen ist euer Support hier über die Homepage mit Quiz klasse! Auf den Auffrischungskurs jetzt im November 14 in Ranstadt freuen wir uns schon!

S. Gockscha

Es waren wunderbare und gut investierte 3 Tage ! ..ich konnte es im Vorfeld schon nicht verstehen (jetzt kann ich es noch weniger !!) das es Eltern an der Schule gibt, deren Einkommen es offensichtlich erlaubt, sich selbst ein 100,- Euro Marken Polo-Shirt zu kaufen ...denen es jedoch offens. nicht möglich ist die gleiche Summe in die Prävention Ihrer Kinder zu investieren ! ...sie warfen den von mir überreichten Flyer mit den Worten "viel zu teuer" weg !!
Dieser bekannte lebte als kind noch hinter einer langen Mauer und hat sich über eine Banane gefreut !! OK... aber das muss jeder selbst entscheiden ... Sabrina , Jonas und ich fanden das Training super !!

Das ist offensichtlich genau Deine Berufung !! ...man merkt Dir die Freude an und Du verstehst es die Kinder zu begeistern und das trotz fehlen eines akademischen Abschlusses !!! ;-))) (...vielleicht gerade deswegen !)

Wir wünsche Dir eine gute Zeit, weiterhin viel Erfolg mit Deinem / Eurem Konzept und auch wir freuen uns natürlich, Dich irgendwann wiederzusehen !
Sonnige Grüsse aus Gau-Odernheim !!!

Familie Schubert

Wir sind begeistert.Tolles Training. Ben hat soviel gelernt und mitgenommen aber wir als Eltern genauso wenn nicht sogar mehr.
Danke euch wir kommen bestimmt wieder !!
Viele Grüße aus Dortmund

T.Hassel

Hallo Herr Engel, erst einmal vielen Dank für das tolle Training am Wochenende in Schwerte. Es war niemals langweilig, sehr humorvoll und vor allem lehrreich! Ich hoffe trotzdem, dass Elias es niemals brauchen wird ;-)

Stefanie Schneider-Stelbrink

Hallo Herr Engel, ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei Ihnen für den Kurs und das Sie Ihn mir gecheckt haben bedanken.
Dieser Kurs hat sehr viel Spaß gemacht, selbst Brooklyn äußerte dies sogar von alleine. Wir nehmen einiges mit und möchten auch in Zukunft daran weiter arbeiten.
Vielen Dank!

Tanja & Brooklyn Tretow

Das Training hat uns Sicherheit und sehr viel Bewusstsein gegeben.
Die Tipps, die man von Herr Engel bekommen hat, bleiben für immer hilfsreich! Nach dem Training denkt man anders und ist einfach bereit sich zu verteidigen!
Wir sind Dankbar, dass wir Teilnehmer sein durften!
Liebe Grüße !!!

E.Zabka

Hallo Herr Engel, die Auffrischung gestern war super. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch weiter über Termine auf dem Laufenden halten.

Silke Fleckenstein

Lieber Herr Engel, noch einmal herzlichen Dank von mir und den Eltern der Klasse 2a der Tiefburgschule in Heidelberg-Handschuhsheim, die an Ihrem Training in Dossenheim teilgenommen haben.

Ich hatte diese Woche schon zwei Situationen, in denen ich sehr froh über das Gelernte war. Dank dem Training nimmt man solche Situationen jetzt sehr ernst.
Vielen Dank und viele Grüße aus Heidelberg

Susanne Ohlrogge

Sehr geehrter Herr Engel, es sind jetzt fast zwei Wochen vergangen seit Ihrem Sicherheitstraining in Südkirchen und kaum ein Tag ist vergangen ohne an Ihr Training zu erinnern. Mit dem Umsetzen haperts noch an einigen Stellen, anderes haben wir schon wiederholt oder umgesetzt. Es war auch eine Gelegenheit mit der ganzen Familie ein Wochenende im gemeinsamen lernen und tun zu erleben. Wann habe ich das denn schon mal. Meist gibt es vieeeeele wichtige andere Dinge für jeden von uns zu erledigen. Ich bin rundum glücklich diese Gelegenheit wahrgenommen zu haben. Wie Sie die Aufmerksamkeit der Kinder und Eltern, mit Ihrem fundiertem Wissen gefesselt haben, Hut ab.

Anbei sende ich Ihnen per Anhang den Zeitungsartikel hier im Lokalteil, für den Fall das dies noch niemand getan haben sollte.

Wir sind dankbar und ich habe die allerhöchste Achtung vor Ihrer Arbeit!

Wilhelm Bergmann

Der Trainer André Engel und sein Team haben unsere Kinder vergangenes Wochenende auf eine alltagsnahe Weise professionell gestärkt um in Hilfesituationen auf sich aufmerksam zu machen und Selbstvertrauen zu gewinnen. Stark zu werden! Eine Erfahrung, ein Training das unbezahlbar ist!! Die Eltern sind während des Trainings mitunter ebenfalls aktiv eingebunden.

Nadja Charfeddine

Das Sicherheitstraining hat mir viel Spaß gemacht und was noch viel wichtiger ist, ich fühle mich um einiges vorbereiteter, auf hoffentlich nicht auftretenden Situationen. Ein herzliches Dankeschön, dass ihr so nett meine Tritte ausgehalten habt, woanders kann ich so etwas nicht üben!

Sabine Weisel

Hallo Herr Engel, jetzt möchte ich Ihnen endlich noch ein verspätetes Feedback aus Hamburg Sülldorf zukommen lassen:
Die Qualität, Aktualität und Menge der Inhalte, die Sie sowohl den Kindern als auch den Eltern vermittelt haben ist einfach nur großartig. Ich wußte ja vorher überhaupt nicht, was uns so erwarten wird, aber das ganz bestimmt nicht. Ich habe es in 45 Jahren noch nicht erlebt, daß ein Mensch 2 1/2 Tage lang vortragen kann, ohne daß man auch nur einmal gedanklich abdriftet, oder Langeweile oder Müdigkeit aufkommt. Hut ab, allein dafür, Herr Engel. Vielleicht haben Sie das zum Teil gelernt, aber ich tippe da auch auf jeden Fall auf eine große gottgegebene Entertainement-Gabe :-) Wirklich toll - vor allem auch Ihr abwechslungsreicher Humor, der das Lernen noch angenehmer und Lockerer gestaltet hat. Es ist ein brisantes Thema, das in letzter Konsequenz ein Kind sowohl psychisch als auch physisch verletzten oder gar brechen kann. Sie haben es geschafft, die verschiedenen Ebenen eines möglichen Angriffes auf ein Kind mit entsprechender Sprache und körperlichem Auftreten sehr lebhaft zu simulieren und die Situation somit wirklich nahe zu bringen.

Fam. Petter, Hamburg

Liebe Claudia, lieber André, ich bin die Mutter von Conan, der das Kinder-Sicherheitstraining in München besucht hat. Der Kurs und vor allem, wie er geführt wurde, hat mich wirklich begeistert- und er hat möglicher Weise das Leben meines Sohnes gerettet. Zwei Wochen nach Ende des Kurses hat Conan bei uns im Garragenhof Fußball gespielt-der einzige Ort, wo er alleine spielen darf, weil wir ihn für Sicher hielten. Ein unbekannter Mann ist durch eine Lücke in der Hecke geschlichen, hat ihn von hinten am Kragen gepackt und etwa 150 Meter die Strße entlang gezogen. Er hat sich letztendelich durch kräftiges Treten gegen das Schienbein des Mannes befreien können und ist völlig aufgelöst nach Hause gerannt. Die Polizei haben wir natürlich sofort alarmiert und natürlich auch die Schule. Leider ist der Täter nicht zu ermitteln, denn die Beschreibung ist zu lückenhaft und verschwommen, verständlichner Weise.

Das er sich hat bedreien können, haben wir zweifelsohne euch zu verdanken. Es gibt kein Kind im Alter von sechs Jahren, das in der Lage ist, ohne Training und in einer solchen bedrohlichen Situation so effektiv zu reagieren. Dieser Mann hatte sicherlich nichts Gutes mit unserem Sohn vor, und ist auch unverrichteter Dinge nach Hause gegangen. Aus diesem Grund haben wir auch die Öffentlichkeit informiert, leider zu Lasten unseres Sohnes. Viele haben es sich nicht entgehen lassen können, sich gründlich beim "Opfer" informieren zu lassen, nachdem sie seinen Namen endlich herausgefunden hatten.

Liebe Claudia, lieber André, wir danken euch von ganzem Herzen. Wir lassen uns nicht verrückt machen von Gedanken wie "was wäre wenn?". Wir sind ganz einfach sehr dankbar, dass Conan bei euch war und alles glimpflich ausgegangen ist.

Die Mutter möchte anonym bleiben

Sehr geehrter Herr Engel, gut eine Woche nach dem Sicherheitstraining meiner Tochter, welches unter Ihrer Leitung durchgeführt wurde und an dem ich - soweit meine Zeit es zuließ - als Vater teilnahm, möchte ich Ihnen meinen Dank und meine Anerkennung ausdrücken. Ihr Kozept und Ihre Arbeit haben mir sehr gut gefallen.

Nachdem Sie den Kindern sehr anschaulich klar gemacht hatten, dass nur wenige Menschen zu den 'bösen Menschen' gehören, haben Sie die ganze Zeit über nie eine düstere Athmosphäre aufkommen lassen. Die von Ihnen gewählten Beispiele und die Art des Lernens fand ich sehr ansprechend. So konnte durch ständiges Wiederholen jedes Kind in seinem Tempo lernen.

Bei aller Disziplin, die Sie 'hart aber herzlich' einforderten, habe ich nie erlebt, das Sie ein Kind entwerterten. Die Kinder konnten ruhig beim zehnten Mal noch sagen "Weiß ich nicht". So schafften Sie es - zusammen mit Ihrem Co-Trainer - die Kinder über lange Zeit an sich und das Thema zu binden. Besonders beruhigend fand ich, wie Sie den Kindern versuchen beizubringen, den eigenen Gefühlen zu trauen und sich mit der mächtigsten Waffe, dem 'NEIN', zu behaupten.

K. Lennartz, Jüchen

Für mich als gestandene Weiterbildungsfrau und Seminarleiterin war es eine Freude mitzu¬er¬leben, wie gut der Kurs konzipiert ist und durchgeführt wurde. Er hat nicht nur „Hand und Fuß“, sondern auch die Tiefe, die man in so vielen Veranstaltungen vergeblich sucht.

Auch Eure Fähigkeit, auf das einzelne Kind einzugehen und vor genau die „richtige“ Schwierigkeit zu stellen, fand ich bewundernswert. Ihr habt ein sehr schwieriges und an sich beängstigendes Thema locker und fröhlich, aber sehr effektiv an das Kind gebracht. Gratulation! Nun liegt es an uns, die Hausaufgaben zu machen und dem Training dabei zum wirklich verinnerlichten, dauerhaft wirksamen Lernerfolg zu verhelfen.

Dr. G. Jacobsen

Immer wieder eingebaute Trainingswiederholungen sorgten für Abwechslung und Vertiefung des Erlernten, sodass die Kinder am letzten Tag sehr routiniert Verhaltensmuster umsetzen konnten. Bewundernswert war hierbei das herausragende Talent von Herrn Engel im Umgang mit den Kindern.

Auch die anwesenden Eltern profitierten in vielerlei Hinsicht von den vielen Anregungen, Diskussionen, fundierten Hintergrundinformationen und psychologischen Aspekten, die im Umgang mit Kindern in der heutigen Zeit wichtig sind. Auch wir Eltern sollten unser Erziehungsverhalten immer wieder aufs Neue überdenken und kritisch damit umgehen.

Ein derart ansprechendes, praxisorientiertes Training haben wir während der bisherigen Schulkarriere unserer Kinder noch nicht erlebt, trotz einer Vielzahl an aktuellen Präventionsangeboten, die oft nur Vortragscharakter haben.!

Dr. B. Langhorst

Ich kann nur eins sagen: Dieses Seminar ist nicht 99 Euro wert sondern einfach "UNBEZAHLBAR" !!! Sie haben mich und auch meinen Mann (der leider nur am letzten Tag dabei sein konnte) voll und ganz von Ihrer Arbeit überzeugt! Wir werden Sie wo immer wir können auf jeden Fall weiterempfehlen und freuen uns jetzt schon auf das "Auffrischungsseminar". Vielen DANK für alles und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehn.

F. Belibasakis

Lieber Herr Engel, zusammen mit meinem Sohn Moritz (8 Jahre) habe ich in den Herbstferien Ihren Sicherheitskurs besucht. 

Mein Ziel war es, meinem Kind auf dem Weg zur Schule sowie nachmittags zu Freunden noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in Gefahrensituationen zu vermitteln. Weiterhin hatte ich in meiner Funktion als Schulpsychologin an der Art der Vermittlung besonderes Interesse. Es gibt bereits viele Angebote dieser Art. Einige überzeugten mich jedoch inhaltlich nicht, da auf die 'körperliche Abwehr' zu viel Wert gelegt wurde.

Unsere Kinder sind Gefahren dieser Art vermehrt ausgesetzt. Sie können sich jedoch in den meisten Fällen körperlich nicht gegen einen Erwachsenen wehren, da dieser ihnen kräftemäßig weit überlegen ist. Demnach sollte die 'physische Abwehr' auch nicht im Vordergrund stehen, sondern vielmehr die primäre verbale Abgrenzung. So empfand ich es auch in Ihrem Kurs. Im Vordergrund steht die verbale Verteidigung: "Reden ist die stärkste Waffe". Dieser Satz, der den Kindern immer wieder vor Augen geführt wurde, überzeugte mich. Redewendungen und bestimmte Verhaltensweisen zu trainieren, gehört zwingend zur Sicherheitsschulung von Kindern jeder Altersstufe. !

I. Rehm, Germering

Lieber André Engel! Vielen Dank für das Seminar, das Sie hier mit Alex in der Grünewald-Schule in Aschaffenburg gehalten haben! Vielen Dank für all die professionell recherchierten Informationen, den Mut, die Zuversicht, das Selbstvertrauen, die Freude, die Sie uns vermittelt haben, für das gesunde Hinterfragen und für all die vielen Anregungen! Es war spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Gern empfehle ich Sie weiter und wünsche Ihnen viele Ohren denen Sie Ihre Erfahrung und Kompetenz weitergeben können!

M. Ament, Aschaffenburg

Obwohl einige Eltern skeptisch waren und auch zunächst den Preis recht hoch fanden, war die Resonanz groß und es gab noch mehr Interessenten, die aber wegen des Zeitpunktes (vor den Sommerferien und sehr kurzfristig organisiert) nicht teilnehmen konnten. Nach dem Kurs waren alle Kinder und Eltern restlos be­geistert. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern hatten am Ende eine Menge dazugelernt und waren erstaunt, wie viel jeder sicher falsch gemacht hätte. Herr Andre Engel und Herr Thorsten M. führten den Kurs durch, und es war erstaunlich, wie diszipliniert der Kurs ablief.

Beide Kursleiter waren außerordentlich gut vorbereitet und dazu in der Lage, die Kinder einzeln und individuell so gut zu führen, dass niemals die Emotionen hochkochten. Es fehlte aber zu keiner Zeit an Humor und Witz. Den Kindern hat der Kurs so viel Spaß gemacht, dass sie sich immer schon auf den nächsten Tag freuten, obwohl es warm war und die Kinder alle ferien­reif waren. Die Kursleiter sprachen die Sprache der Kinder und kamen nicht zuletzt auch dadurch besonders gut rüber. Selbst die Kleinsten verstanden worum es ging, und die Kinder lernten Angst als wichtiges Gefühl kennen zu lernen und ernst zu nehmen.

Zum Schluss war niemand mehr der Meinung, dass der Kurs zu teuer war, und wir sind auch alle der Meinung, dass unseren Kindern nicht mehr so leicht etwas anzutun ist wie vorher. Wir werden sicher einen Auffrischkurs machen, einen Frauenkurs soll es auch noch geben (die Pausen wurden intensiv zu Gesprächen genutzt). Wir alle möchten uns für diese tolle Erfahrung herzlich bedanken und allen Eltern diesen Kurs ans Herz legen.

M. Rometsch, Bad Honnef

Lieber Andre,lieber Thorsten!

Eine tolle, ganz wertvolle Gruppenarbeit, die Sie als Trainer im Schulungsprogramm mit unseren Kindern während der vier Seminartage geleistet haben. Es wurde trotz des schwierigen Themas Sicherheit viel gelacht. Atmosphärisch war es ein gekonnter, lockerer Wechsel zwischen höchster Konzentration und spielerischem Begreifen.

Wie kann man fünf- bis elfjährigen Kindern die Realität ihrer Alltagsbedrohungen durch Täter, Fremde oder aus dem Umfeld, klar machen, ohne ihnen das normale Vertrauen in die Mitmenschen zu zerstören? Mit viel Spaß und Rollenspiel ist Ihnen das gelungen! Woran erkennt ein Kind einen gefährlichen Menschen? Äußerlich überhaupt nicht, aber in der Situation an seinem Kribbeln im Bauch. Angst ist ein gutes Gefühl in dieser Situation, denn sie macht uns vorsichtig. Wie kann ein Kind sich dann am besten Hilfe holen? Dafür haben alle siebzehn Seminarkinder eine klare Antwort und ein eingeübtes Verhaltensmuster erlernt.

Auch unter dem Streß einer Bedrohung werden diese so geschulten Kids handlungsfähig bleiben! Dafür haben Sie professionell, auf jedes Kind individuell eingehend prima gesorgt. Reden ist unsere stärkste Waffe! Kämpfe nur dann, wenn es nicht mehr anders geht! Wie sich ein Kind in der Gefahr gegen einen erwachsenen Angreifer wehren kann, das haben alle Kids erfahren und eingeübt.

Auch für die begleitenden Eltern gab es vieles bewußter zu sehen und für die Sicherheit der eigenen und aller Kinder zu lernen. Eine Mitfahrliste, Notfallpaket am Telefon, Sicherheitsstationen auf dem Schulweg. Wie greife ich als Zeuge am effektivsten in einer Gefahrensituation zu Gunsten des gefährdeten Kindes ein? Woran bemerke ich, dass jemand meinem Kind ein schlechtes Geheimnis unter Androhung zumutet?

Wie kann ich mein Kind vor erwachsenen Tricks schützen und sein Selbstbewußtsein stärken? Die psychologischen und körperlichen Selbstbehauptungsmaßnahmen zu kennen und gefährliche Situationen zu vermeiden, das verdanken die Kinder und Eltern Ihren Seminartagen. Dieses WO- DE- Schulungsprogramm sollte zukünftig ein Standardprogramm für alle Kindergärten und Schulen sein. In einer Gesellschaft, die als kinderfeindlich kritisiert wird, wäre es mehr als eine Herzensangelegenheit, nämlich eine Präventionsstrategie gegen Aggression und Gewalt an Kindern. Die gibt es, so kompetent vermittelt, natürlich nicht zum Nulltarif! Aber auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist diese effektive Prävention eine mehr als sinnvolle Zukunftsinvestition. Sie sollte unbedingt von allen „Kinderbewegten Institutionen unserer Gesellschaft unterstützt und gefördert werden.

Dr. Med. Laqua-Schönert, Leverkusen

Der Trainer André Engel und sein Team haben unsere Kinder vergangenes Wochenende auf eine alltagsnahe Weise professionell gestärkt um in Hilfesituationen auf sich aufmerksam zu machen und Selbstvertrauen zu gewinnen. Stark zu werden! Eine Erfahrung, ein Training das unbezahlbar ist!! Die Eltern sind während des Trainings mitunter ebenfalls aktiv eingebunden.

Nadja Charfeddine

© Engel Sicherheitstraining