Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung

Mit Sicherheit reagieren. Unser Sicherheitstraining für Frauen.

Was dieses Training vermittelt

  • Schulung zur deutlichen verbalen Abgrenzung und Gewaltprävention
  • Training zur effektiven physischen Selbstverteidigung
  • Kenntnisse potentieller Gewaltsituationen und deren De-Eskalation

 

Gewalt gegen Frauen...

... zeigt sich in unterschiedlichsten Erscheinungsformen: Beleidigung, Belästigung, Bedrohung, Begrapschen, Mobbing, Stalking, Exhibitionismus, körperliche Misshandlung, Raub, Freiheitsberaubung, häusliche Gewalt, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung und Tötungsdelikte. Gewalttätige Übergriffe können sich tagsüber sowie nachts, zu Hause, bei Bekannten in der Wohnung, in der Öffentlichkeit wie z.B. auf der Straße, im Park und Tanzlokalen, am Arbeitsplatz und beim Sport ereignen.


Sexualisierte Gewalt

Opfer sexualisierter Gewalt kann jede Frau werden - unabhängig von ihrem Alter, ihrem Aussehen oder ihrem sozialen Status. Lesbische Frauen, Frauen mit Migrationshintergrund und Frauen mit Behinderungen werden dabei nicht nur als Frauen diskriminiert, sondern zusätzlich aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Nationalität oder ihrer Behinderung.

Sexualisierte Gewalt richtet sich überwiegend gegen Mädchen und Frauen. Sie ist vielschichtig und beginnt bereits bei der Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit. Dazu gehört alles, was gegen den Willen des Mädchens oder der Frau passiert – das Empfinden darüber kann individuell sehr unterschiedlich sein.
 

Sexualisierte Gewalt beginnt mit der

  • Alltäglichen "Anmache"
  • Mit frauenfeindlicher Sprache
  • Mit anzüglichen Witzen
  • Mit Beschimpfungen und Bedrohungen
  • Diskriminierungen in der Werbung, in den Medien, im Internet

Es folgen alle Formen von tätlicher sexualisierter Gewalt, wie zum Beispiel:

  • Aufgedrängte Küsse
  • Sexuelle Belästigung im Alltag: Am Telefon, am Arbeitsplatz oder in Therapien bis hin zum Erzwingen von sexuellen Handlungen
  • Sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung

Unsere Trainings-Inhalte

In unseren Trainings erläutern wir Kriminalstatistiken und beschreiben Tätertypen sowie typisches Täter- und Opferverhalten. Wir klären unsere Teilnehmerinnen über Klischeevorstellungen und Mythen auf und vermitteln Informationen über reale Tatabläufe. Des Weiteren werden folgende Rechtsgrundlagen (keine Rechtsbelehrung) erörtert: Der Notwehrparagraph, das Gewaltschutzgesetz und der neue Straftatbestand Stalking. Ergänzend empfehlen wir, was bei einem Strafverfahren in den Stadien von Anzeige bis zur Gerichtsverhandlung zu beachten ist.

In unseren Trainings thematisieren wir beispielsweise folgende Gefahrensituationen:

  • Häusliche Gewalt
  • Verfolgung
  • Stalking
  • Belästigung am Telefon
  • Belästigungen am Arbeitsplatz
  • Mobbing
  • Hilfsmittel wir z. B. Elektroschocker, Tränengas, etc.

Realitätsnahe Rollenspiele

Es ist unter Stress bedeutend einfacher auf eine bereits erlernte und eingeübte Lösungsstrategie zurück zu greifen als in diesem Moment eine neue Strategie zu entwickeln. Aus diesem Grund führen wir realitätsnahe Rollenspiele und Simulationen u. a. zu folgenden Gefahrensituationen durch:

  • Belästigungen und Beleidigung z.B. durch Schnorrer, Alkoholisierte, aufdringliche Verehrer, Exhibitionisten, Straßenverkäufer
  • Übergriffe im Auto
  • Übergriffe in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Raubüberfall
  • Umgang mit Tier-Abwehrmitteln (Pfefferspray)

Es wird im Rahmen der Rollenspiele und Simulationen gezeigt, wie man sich wirkungsvoll mit Worten zur Wehr setzt und welche Methoden es gibt, Öffentlichkeit herzustellen und die Hilfe anderer zu aktivieren. 


Primäres Ziel unseres Trainings ist es, Gefahren rechtzeitig zu erkennen, zu vermeiden und gewaltfrei zu beenden. Das letzte Mittel ist jedoch die Selbstverteidigung.
 

Im Vollkontakt

Diese Studie verdeutlicht die Bedeutsamkeit von körperlicher Gegenwehr. Wir vermitteln unseren Teilnehmerinnen einfach erlernbare, effektive Verteidigungstechniken. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Frau gegen eine körperlich überlegene Person mit Kipp-, Hebel- oder Wurftechniken, wie sie im Kampfsport gelehrt werden, in einer Echtsituation erfolgreich behauptet, ist sehr gering. Wenn man einer körperlich überlegenen Person dagegen starke Schmerzen, wie sie durch Tritte vor das Schienbein oder zwischen die Beine entstehen, zufügt, so wird es dieser Person aufgrund der Schmerzschuld nur sehr schwer möglich sein, den Angriff fortzusetzen. Es gibt grundsätzlich eine Hemmschwelle, einem Menschen Gewalt anzutun. Daher trainieren die Teilnehmerinnen die Techniken im Vollkontakt an zwei männlichen Trainern.

Das Training wird grundsätzlich von Männern geleitet, da es einer weiblichen Trainerin weder in den Rollenspielen noch in allen anderen Simulationen und erst recht nicht in den Kampfsequenzen möglich sein wird, einen männlichen Angreifer realistisch darzustellen.

Die Outdoor-Veranstaltung

Als Abschluss des Trainings bieten wir eine freiwillige Outdoor-Simulation an. Sie haben die Möglichkeit ihre erlernten Handlungsstrategien in einer realitätsgetreuen Situation zu vertiefen. Des Weiteren haben Sie die Gelegenheit, einen Übergriff in einer Echtsituation zu erleben und gewinnen die Erkenntnis, dass sie ihn überwinden können.

Wie / Wo und Kosten?

Wie in den Kinder – und Jugendtrainings ist auch im Frauentraining die erste Trainingseinheit unverbindlich und gebührenfrei. Die Anmeldung über die Anmeldeseite unserer Homepage verpflichtet wegen der Planbarkeit (max. Gruppenstärke 25 TN) lediglich zum Erscheinen zur ersten Einheit. Das Training dauert insgesamt ca. 12 – 14 Stunden und wird an drei aufeinander folgenden Tagen durchgeführt. Auf Wunsch kann das Training auch an zwei Tagen durchgeführt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 99,- € pro Teilnehmerin. Für das Training ist eine Räumlichkeit von ca. 40 qm erforderlich, es sollten ausreichend Stühle vorhanden sein.

Sehr gerne senden wir Ihnen Informations-Materialien, Plakate, Einladungen etc. zu.
 

Preisliste für SicherheitstrainingsJeweils 3-Tage am gewählten Veranstaltungsort
Frauen€ 99,- pro Teilnehmer 
Sollte eine Raummiete erhoben werden, wird diese auf die Anzahl der teilnehmenden Personen verteilt.

Wir sind begeistert.Tolles Training. Ben hat soviel gelernt und mitgenommen aber wir als Eltern genauso wenn nicht sogar mehr.
Danke euch wir kommen bestimmt wieder !!
Viele Grüße aus Dortmund

T.Hassel

© Engel Sicherheitstraining