Gewaltprävention, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung

Unser Team

Rebecca Best

Theologiestudentin, Lehramt Gymnasium, steht im Examen 

  • Pädagogische Beraterin
  • Trainerin

  

 

Julia W.

Diplompsychologin und Pädagogin M.A., Kriminologie M.A., Psychotherapeutin (VT) 

  • Zuständig für die pädagogischen Elemente
  • Fundierte Kenntnisse der Kriminologie
  • Beraterin in allen Fragen
  • Trainerin

André Engel

Geschäftsleitung 

  • Teamleiter
  • Trainer 
  • Ausbilder

  
 

Alexander Brock

  • Musikpädagoge & Musiklehrer an einer Gesamtschule
  • Trainer
  • Supervisor
  • Verantwortlich für pädagogische Elemente

  

 

Tanja Linnemann
(ehrenamtliche Mitarbeiterin)
SEK/MEK, Kripobeamtin, Suchthelferin 

  • Leitet die Angst- und Stressreduktionstrainings für Angestellte im Kassenbereich
  • Für die Konzeptionsentwicklung und Durchführung des Senioren-Sicherheitstrainings verantwortlich
  • Spezialistin für Drogen im Jugend-Sicherheitstraining
  • Expertin für kriminologische Aspekte wie Täterprofile, Tatabläufe, Tätertypen
  • Trainerin

Engel-Sicherheitstraining unter dem Motto „Starke Kinder behaupten sich“ : Meine persönliche Bewertung

Die absolut professionelle Vorbereitung und Durchführung sowie das kompetente Erscheinungsbild der Trainer beeindruckte schon am ersten Tag, als mein Sohn nach Kindergartenausflug und Schwimmkurs 2 Stunden durchhielt, an den folgenden Tagen sogar ca. 6 Stunden ohne Probleme. Des Weiteren wurden alle 28 Kinder mit Namen angesprochen, Beispiele an bedrohlichen Situationen und deren Bewältigung wurden praxisnah im Rahmen von Rollenspielen verdeutlicht, verinnerlicht sowie Handlungsgrundsätze aufgestellt. So z.B. für jedes(!) Kind ein eigenes Szenario. Schwer beeindruckt waren die "Bäume" (s.h. die sich ruhig verhaltenden Eltern im Hintergrund), als ein Junge von etwa 6 Jahren durch eine exzellente Technik Andre`s binnen kaum 5 Minuten eine 8-stellige Telefonnummer seines Vaters erlernte! Am Ende standen kleine aber durchaus schwierige Tests, wo die Kleinen u.a. besonderen Verlockungen wie Gummibärchen wiederstehen mussten, welchen die Kinder praxisnah zu bestehen hatten und zur Freude aller weitgehend bestanden haben. Anschließend gab es dann eine Urkunde für jedes Kind.

Aber nicht nur die Kinder kamen über sehr interessant und spielerisch gestaltete Stunden der "Übungen" zu damit verbundenen Einsichten und Abwehrtechniken sondern auch die Eltern wurden für die heftigeren Themen wie z.B. der Blick auf die Wirkung eigener Erziehungsmethoden, Mobbing, Drogen bis hin zur Pädokriminalität, parallel und separat zu den Kindern, mit sehr hilfreichen Informationen versorgt. Also auch hier von Definition über die oft erschütternde Realität unserer Zeit bis hin zur Prävention und Hilfe alles geboten. Schon deswegen ist dieser Kurs auch für Eltern kleinerer Kinder resp. aller Erwachsenen guten Willens meines Erachtens nicht nur sehr empfehlenswert sondern ein Muß. Auch war unser Bennopolis mit seinen örtlichen Gegebenheiten samt Tiefgarage ein perfekter Veranstaltungsort.

Sicher auch durch die Zusammengehörigkeit zu unserer Kirchengemeinde hatten Eltern und Kinder von Anfang an ein sehr offenes Verhältnis und besonders belastende Probleme wie das Mobbing in der Schule wurde ohne Scheu von Eltern aber auch von einigen durchaus belasteten Kindern angesprochen, was nun auch zur Hilfestellung führen kann und wird. Besonders Erwähnenswert ist, daß (mind.) einem massiv gemobbten Kind durch den Wechsel an den St.-Benno Hort geholfen wurde und das (unser) christliche(s) Leitbild auch hierin seine volle Bestätigung findet.

Schlussentlich muß erwähnt werden, daß André uns und unsere Kinder nach dem Kurs nicht einfach "abhakt" sondern auch weiterhin bei Problemen Hilfe anbot. Speziell seine Methode zur effektiven Bekämpfung vom (für andere Stellen eher schwer greifbarem) Mobbing in der Schule ist ihm ein besonderes Anliegen und so manch einem von uns kann dies zum Segen werden.

In meinen Augen ein Mann (samt professionellem, psychologisch bis hin zum kriminalistisch geschultem Team) mit gelebtem Idealismus zum Schutze von Kindern wie Erwachsenen, wo der Maximalprofit durchaus nicht im Vordergrund steht!

Für mich steht fest – wir sehen uns in 2 Jahren wieder! Alexander freut sich schon jetzt auf seinen Kurs beim Engel-Sicherheitstraining.

Mit den besten Grüßen und Wünschen

D. Brandhof

© Engel Sicherheitstraining